Ostfalia

Ostfalia-Team bewährt sich bei Segeltörn auf der Ostsee

Segeln_2017_web

Mit drei Segelyachten und 13 Teilnehmerinnen und Teilnehmer war die Yachtsegelgruppe der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften dieses Jahr vom 5. bis zum 18. August auf der Ostsee unterwegs. Die Yachtsegelgruppe, initiiert 2015 von Prof. Dr.-Ing. Rolf Roskam von der Fakultät Maschinenbau, besteht aus Studierenden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Alumni unterschiedlichster Fachrichtungen der Ostfalia und wächst kontinuierlich.

Der Segeltörn führte von Heiligenhafen durch das Smålands-Fahrwasser von Sjælland, durch die Brücke über den Großen Belt, weiter rund Fynen bis nach Samsø und über die deutschen Häfen Kappeln und Laboe wieder zurück nach Heiligenhafen. Bei unterschiedlichen Windstärken von 1 bis 7 Bft wurden insgesamt 450 Seemeilen zurückgelegt. Neben der Segelausbildung waren auch gemeinsame Grill- oder Kochabende sowie der persönliche Austausch untereinander wichtiger Bestandteil des Törns.

Am Ende stand für die "Schülerin und Schüler" des Jahrgangs 2016/17 die praktische Prüfung für den Sportküstenschifferschein (SKS) an, die alle erfolgreich absolvierten. Im Rahmen des Sportprogramms der Ostfalia besteht auch im kommenden Wintersemester 2017/18 wieder die Möglichkeit, die Theorie und im darauffolgenden Sommersemester 2018 die Praxis des Yachtsegelns zu erlernen und damit Mitglied der Yachtsegelgruppe zu werden.

Zum Bild:
Teilnehmerinnen und Teilnehmer des SKS-Segeltörns der Ostfalia (Foto privat).

Text: R.Roskam/vh


Vera Huber | Thu Aug 17 14:17:41 CEST 2017